• Login |
  • Registrieren |
  • Hilfe |
Tellafriend

Erlebnisbericht: Über Treffen "Stammtisch „IT’S MAGICK!?“ --- AUGUST 2017"

Geschrieben von User15 Lysir 13.08.2017 00:14h | 5 x gelesen

Bericht von: Treffen "Stammtisch „IT’S MAGICK!?“ --- AUGUST 2017"
Ort: Unperfekthaus, 18 Friedrich-Ebert-Straße, 45127 Essen, Deutschland
Termin: Samstag 12.08.2017 18:00h

2 Teilnehmer
  • User35
  • User35

AVE zusammen! Resümee über den DREIUNDFÜNFZIGSTEN Stammtisch „It`s Magick!“ August 2017 * * Achtung! Spracherkennungssoftware! Achtung! WIE IMMER! ;-) Seltsame Formulierungen sind also spezielle Channelinformationen! ;-) * * Hier wieder ein Resümee über den DREIUNDFÜNFZIGSTEN Stammtisch in Essen. Dieses Mal waren wir im Raum 222 und… es war recht WARM gewesen… sogar OHNE Ritual. Wie jedes Mal durften wir auch NEUE Charaktere begrüßen. Und dieses Mal waren es sogar eine große Anzahl. Wir durften FÜNF neue Charaktere begrüßen. Insgesamt kamen wir von der Zählung her auf 19 Personen. * Wie immer startete der Stammtisch mit einer Vorstellungsrunde. Hier wurden die einzelnen, anwesenden Charaktere kurz vorgestellt und gleichzeitig war es auch so, dass man schon in der Vorstellungsrunde hier und da in die magischen Gespräche hineingehen. Diesmal ging es um ein Thema, welches im Normalfall überhaupt nicht ausgesprochen wird. Im Normalfall wird es überhaupt nicht ausgesprochen? Was ist das denn für Normalfall? Oder im Gegensatz dazu was ist der unnormale Fall? Kurz und knapp, es ging um die Thema der Djinn / Dschinn, wenn man so will um eine energetische Spezies oder auch um eine spezielle Schwingung die sich primär im orientalischen Bereich aufhält jedoch auf der ganzen Welt aktiv ist. Doch das Thema wurde nur oberflächlich angeschnitten, da beim nächsten Mal eine geplante Diskussion und Vertiefung stattfinden soll. * Nach der Vorstellungsrunde stiegen wir dann auch in in die Gespräche, und da das Thema Lughnasadh war und auch die Rituallistik hinter diesen Sabbat, wurde als erstes der Kurzvortrag über die Sigille Magie gehalten. Es sollte einfach noch einmal eine Wiederholung sein, da in dem Ritual natürlich auch Sigillen zwecks Wunschfokussierung und Wunscherfüllung verwendet werden soll. Während dieses Vortrags gab es natürlich hier und da auch wieder Diskussionen über die verschiedenen Möglichkeiten der Sigillen Magie, der Heilung, der Wunscherfüllung und der energetischen Fokussierung. Hier war eine sehr schöne Dynamik zu sehen, wo sich sehr viele des Stammtisches aktiv einbrachten und ihre Erlebnisse und Ideen der Gruppe mitteilten. Da die PowerPoint Präsentation über die Sigillenmagie absichtlich kurz gehalten wurde – da wir dieses Mal auch eine Art Zeitplan hatten – ging ich relativ zügig durch diese Präsentation und verharrte nur etwas an den Burning Points. Hierdurch konnte noch einmal nachvollzogen werden, wie man sich selbst ein Sigill erstellt und welche Möglichkeiten es gab. Hierzu verteilte ich auch entsprechende Arbeitsplätze, mit möglichen Alphabeten, die man zum Erstellen seines individuellen Sigills verwenden kann. Egal ob es jetzt das henochischen Alphabet war, das hebräische Alphabet das phönizische Alphabet das Theban-Alphabet, Runen, ägyptische Hieroglyphen und und und… Das war eine große Auswahl vorhanden. * Nachdem wir dann zusammen diese PowerPoint Präsentation abgearbeitet hatten, es keine Fragen mehr über die Sigillen Magie gab, machten wir eine kleine Pause und es entstanden interessante Einzelgespräche. Egal ob es über Reiki war, überenergetische Einweihungen, über die Selbsterkenntnis, über Energiearbeit, über die Arbeit mit energetischen Entitäten, über Schamanismus und noch vieles mehr. * Die Pause war dann doch etwas länger, da die Gespräche eine sehr interessante Dynamik hatten und sich hier und da verschiedene Grüppchen gebildet haben. Doch letztendlich wurden sie alle wieder eingefangen denn es kam der Hauptvortrag des Abends. Diese gingen über den Sabbat LUGHNASADH und wurde von Theryah gehalten. Es wurde erst allgemein der Jahreskreis aufgeschlüsselt, so wie er im Hexentum gefeiert wird, um dann schließlich in den Sabbat Lughnasadh speziell einzusteigen. Auch hier wurden noch einmal verschiedene Informationen gegeben, die man später im Ritual verwenden konnte – und natürlich auch bei der Erschaffung seines eigenen und individuellen Sigills. * Nach diesem Vortrag macht mir noch einmal eine kurze Pause, wobei hier natürlich auch für die verschiedensten Gespräche gab und gleichzeitig auch das Ritual vorbereitet wurde. Da das Ritual im Unperfekthaus durchgeführt wurde, war es natürlich etwas spartanisch. Da wieder Kerzen noch Räucherung verwendet werden durften, musste man hier eben improvisieren. Aktiv am Ritual durften jedoch nur diejenigen teilnehmen die auch im Vorhof waren. Das Konzept des Vorhofes wurde natürlich im Vorfeld noch einmal angesprochen und erläutert. Doch auch wenn man nicht aktiv im Kreis mitarbeiten konnte, war genug Energie vorhanden, um eigene Sigillen zu laden und sich selbst auf das Thema des Sabbats LUGHNASADH einzustimmen. * Das Ritual war sehr harmonisch und sehr energetisch, und auch wenn es für einige das erste Mal war, aktiv an einem Ritual teilzunehmen, haben es alles bravourös gemeistert. Zwar war hier und da noch eine leichte Unsicherheit zu spüren, was absolut und vollkommen normal ist, doch durch die wundervolle Gruppendynamik und durch die Energie des Kreises war man vollkommen auf Augenhöhe und konnte perfekt miteinander arbeiten. So wurde das Ritual unter den Augen der Anwesenden zelebriert, es wurden die verschiedensten Anrufungen und Energiekreise gemacht, sodass die Teilnehmer des Rituals ihre eigenen und sehr speziellen Effekte hat. Zum Teil waren die Effekte so stark dass jemand doch den Kreis verlassen musste so ist das manchmal bei der Energiearbeit. Es ist aber keine umgekippt und durch die Energie, die man bei den verschiedenen Kreisen gespürt hat waren alle sehr harmonisch und aktiv beteiligt. * Nach dem Ritual – es gab natürlich auch eine rituelle Opferung, es wurde frisches Brot mitgebracht und verzehrt, wer wollte mit Honig – gingen wir noch einmal in eine Diskussionsrunde hinein. Wir sprachen das Thema Exorzismus, Energiearbeit, Reinigung von Orten, Gegenständen und Personen an. Auch hier gab es eine sehr interessante Dynamik, wobei es nicht immer ganz einfach war den roten Faden zu behalten. Man kam von Hölzchen auf Stöckchen und ging auch hier und da manchmal in andere Themengebiete ein. So war auch unter anderem die Religion im allgemeinen eine wichtige Thematik. Doch auch neueste Erkenntnisse und Anwendungen von verschiedenen Arbeitsmethoden, um zum Beispiel biologische Ökosysteme – wozu auch der Mensch gehört – positiv zu verändern, waren in der Diskussion aktiv vorhanden. Duale Betrachtungen, Ethik und Moral, Subjektivität und Objektivität von Menschen und Systemen…. Alles war in der letzten Diskussionsrunde vorhanden. Eine sehr gute Dynamik existiere hier, die sehr viel SPASS machte! * LEIDER RANNTE DIE ZEIT GIGANTSICH SCHNELL! Zack, war es 23:00 Uhr! * Doch wie immer hörte man in sehr vielen Gesprächen, dass es viel SPASS gemacht hat und dass der Stammtisch eine gute Plattform für einen Austausch der besonderen Art ist ist. Die neuen Charaktere empfanden die Dynamik des Stammtisches auf jeden Fall sehr gut. Es freut einen natürlich, dass erneut ein positives Feedback gegeben wurde, sodass man sehr deutlich ein „BIS ZUM NÄCHSTEN MAL“ hörte … * Das nächste Mal ist im SEPTEMBER, und zwar am Samstag 09.09.2017 um 18:00h. Es wird WIEDER der Raum 222 sein!!!! Und wir werden DA auch wieder PRAKTISCH arbeiten… rituell… meditativ… astral…. Lasst euch ÜBERASCHEN!!!! * MAGISCHEN GRUSSLYSIR

Keine Kommentare

Bitte melde Dich an, bevor Du Kommentare schreibst.

Offene Gruppe, Inhalte für alle sichtbar Gruppe jetzt beitreten... Oder melde Dich an, falls Du bereits Mitglied bist.

Aktive Mitglieder » Alle

  • User90 asnidhi
  • User90 lysir
  • User90 soulfly
  • User90 darkside
  • User90 puck26
  • User90 ereshkigal

Themen in der Gruppe

Feed_ics

Feed_badge

Feed_json

01773

Bookmark setzen:

  • Misterwong
  • Delicious
  • Yigg
  • Linkarena
  • Twitter
  • Yahoo
  • Oneview
  • Windowslive
  • Google
  • Myaol
  • Facebook
  • Myspace
  • Technorati