• Login |
  • Registrieren |
  • Hilfe |
Tellafriend
18 JAN

Treffen: Der Schamane und die Schlange, mit Vortrag

Geschrieben von User15 Saiga 11.01.2018 12:49h (geändert: 11.01.2018 13:38h) | 170 x gelesen

Datum: Donnerstag 18.01.2018 um 19:30h
Ort: Zoologisches Museum - CeNak, 52 Bundesstraße, 20146 Hamburg, Deutschland » Stadtplan

Thematische Filmabende mit „Der Schamane und die Schlange“

Regisseur Ciro Guerra fängt in magischen Schwarz-Weiß-Bildern die mythische Atmosphäre der Regenwälder ein.

Zusammen mit dem mobilen Kino „Flexibles Flimmern“ lädt das CeNak am 17. und 18. Januar 2018 zu thematischen Filmabenden mit dem preisgekrönten kolumbianischen Kinofilm „Der Schamane und die Schlange“ (OmU) ein. Das CeNak zieht eine Verbindung zwischen dem Film und der Sonderausstellung “Verschwindende Vermächtnisse: Die Welt als Wald” im Zoologischen Museum und gibt einen kleinen Einblick in aktuelle Forschungsprojekte in den Tropen.

“Der Schamane und die Schlange” basiert auf den Tagebüchern des deutschen Anthropologen und Forschungsreisenden Theodor Koch-Grünberg und des US-amerikanischen Biologen Richard Evans Schultes und ging 2016 als kolumbianischer Beitrag ins Oscar-Rennen.

Regisseur Ciro Guerra fängt in magischen Schwarz-Weiß-Bildern die mythische Atmosphäre der Regenwälder ein und beschreibt in zwei Zeitphasen die Entwicklung vom Naturparadies zu dem von Kolonialmächten stark gezeichneten Lebensraum Regenwald. Im Mittelpunkt der Erzählung steht der Schamane Karamakate, der mit den Forschern das Amazonas-Gebiet bereist. – Er ist der letzte Überlebende seines Stammes. Eindrücklich zeigt der Film, wie mit Karamakate auch das Wissen um die Traditionen seines Volkes unwiederbringlich verloren geht.

Ähnlich wie der Film schlägt auch die aktuelle Sonderausstellung “Verschwindende Vermächtnisse: die Welt als Wald” eine Brücke zwischen den Forschungsreisen in die Tropen Mitte des 19. Jahrhunderts und der Zerstörung des Lebensraums Regenwald im Anthropözan. “Verschwindende Vermächtnisse” verbindet eine historische Themenausstellung mit einem raumfüllenden Kunstereignis und setzt audiovisuelle Installationen, Fotografien, Filme und Skulpturen zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler in einen Dialog mit Exponaten aus den wissenschaftlichen Sammlungen.

Die im Film und in der Ausstellung thematisierten tropischen Regionen sind für die Wissenschaftler des CeNak auch Ziel aktueller Expeditionen. Vor Filmbeginn gibt Prof. Dr. Alexander Haas, Abteilungsleiter Herpetologie und Ornithologie im CeNak, einen Einblick in seine Forschungsreisen nach Borneo.

Die Termine: 17. Und 18. Januar 2018. Einlass 18:30, Beginn Vortrag und Film 20 Uhr

Reservierungen der Karten (Kosten 10 Euro) bitte per Email an Flexibles Flimmern: reservierungen@flexiblesflimmern.de Einlass nur mit gültiger Karte.

Passend zum Film gibt es Speisen und Getränke.

Vor Filmbeginn ist der kostenfreie Besuch der Sonderausstellung möglich. Über Mithörer, Mitgucker und Mittrinker (die Mitesser spare ich mir an dieser Stelle) würde ich mich freuen :-)

Nächstes Treffen nicht verpassen!

Jetzt Bilder hochladen!

Zugesagt (6):

  • User90 cherish
  • User90 lucyhamburg
  • User90 lars-
  • User90 letsgo
  • User90 montesquieu
  • User90 saiga

4 Kommentare

  • User35
    Saiga, Freitag 12.01.2018 11:20h

    Es freut mich, daß Ihr zu dem bunten Abend kommt. Die reservierten Karten müssen bis 19.00 abgeholt werden. Für diejenigen, die keine Lust oder Zeit haben sich die Sonderausstellung vorher anzusehen und erst um 19.30 kommen, kann ich gerne die Karten vorher abholen. Ihr müßtet mir nur mitteilen, unter welchem Namen sie reserviert wurden.

    Ich werde mich um 19.30 im Foyer am Museumstresen befinden. Liebe Grüße, Ilonca

  • User35
    Lars-, Dienstag 16.01.2018 22:21h

    Ich muss doch mal nachfragen: ist das normal, dass man auf die Mail Reservierungsanfrage keine Antwort erhält? Also, so nach fünf Tagen? Habt Ihr eine Antwort bekommen? Liebe Grüsse auch von mir. Lars.

    • User15
      Letsgo, Dienstag 16.01.2018 22:40h

      Hallo Lars, ich habe recht zügig eine Reservierungsbestätigung erhalten. Deswegen wäre ein Nachhaken deinerseits sicher ganz sinnvoll. Viel Erfolg wünscht dir Rainer

      • User15
        Saiga, Mittwoch 17.01.2018 13:45h

        Hallo Lars, auch ich habe gleich eine Antwort bekommen. Wenn du mir mitteilst unter welchem Namen Du reserviert hast (gerne auch per PN) werde ich mich heute noch darum kümmern. Liebe Grüße, Ilonca

  • User35
    Cherish, Mittwoch 17.01.2018 20:32h

    Werde ca.18.30 Uhr da sein.Die Sonderausstellung ist bestimmt gut 😊

  • User35
    Letsgo, Donnerstag 18.01.2018 19:33h

    Hallo Ilonca, leider würde ich gerade von einem wichtigen dienstlichen Telefongespräch aufgehalten, dass fast 2 Stunden dauerte. Jetzt ist die Reservierung futsch, der Vortrag und die Sonderausstellung gewesen und zum Filmbeginn schaff ich es auch nicht mehr. So’n Schiet, ich fand die Veranstaltung super interessant.

    • User15
      Saiga, Donnerstag 18.01.2018 23:30h

      Hallo Rainer, ja schade, daß es nicht geklappt hat. Aber ich kenne es, daß es manches Mal nicht so läuft wie geplant. Vielleicht kann Dich ja der Nashorn-Vortrag am nächsten Di. etwas trösten. Dieser läuft innerhalb der Reihe “Literatur trifft Natur”. Wahrscheinlich stelle ich es morgen noch ein bei Groops. Schlaf schön, Ilonca

Bitte melde Dich an, bevor Du Kommentare schreibst.