• Login |
  • Register |
  • Help |
Tellafriend

Discussion: Geburtstag!

Posted by User15 Hannibal12057 06/27/2017 02:19PM | 77 x read

Tags:

1987: A star is born – 30 Jahre B-Movie

Das Jahr begann mit einer Panne, die ARD sendete Kohls Neujahrsansprache vom Vorjahr, die Wahlen gewannen trotzdem die C-Parteien. Zwischen Ost und West bewegte sich was: Gorbatschow kündigte in Moskau die Perestroika an, Reagan forderte ihn in West-Berlin auf: tear down this wall. Nicht nur in Hamburg wollten sich viele im Volk nicht zählen lassen, und es kam mit Pachtverträgen endlich Frieden in die Hafenstraße. In der Nähe erblickte – auf der ehemaligen Grenze zwischen Hamburg und Altona – im Hinterhof des besetzten Hauses in der Brigittenstraße 5 – ein kleiner Filmklub das Licht der Filmwelt. Man saß auf Obstkisten und war gespannt, ob der russische 35er-Projektor durchhielt und die Filme nicht schredderte. Beim Start ging natürlich was schief, aber das lassen wir uns von Margit Czenki, die mit ihrem Film Komplizinnen dabei war, lieber selbst erzählen.

Wer hätte damals gedacht, dass das B-Movie mal 30 Jahre alt wird? Die Liste der ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen ist ellenlang, einige blieben, andere gingen und neue kamen hinzu. Gemeinsam war und ist allen B-Movier*innen die grenzenlose Liebe zum Kino von Kunst bis Trash, dazu das Pfeifen auf Kommerz. Ja, wir lieben unser Kino, das kleinste der Stadt mit einem riesengroßen Herz für gute Filme und fürs Publikum. Einen Monat lang feiern wir unsere 30 Jahre mit einem Programm aus dem “Geburtsjahr” 1987, als Film noch Film war: Eine Reise zu Schlagerträumen im Ruhrpott über Banküberfälle und Widerstand im Knast, mit einer Nacht in Buenos Aires am Ende der Diktatur, einer Frau, die in der DDR allem davonsegelt und einem toten Cop, der als Roboter zu neuem Leben erwacht. Versprochen, unser 35er-Projektor hält durch, und die rund 60 Sitze sind längst bequemer.

Am 29. Juli widmen wir uns der “Anderen Kinokultur”. Bei einem Symposium mit Vertreter*innen von unabhängigen Abspielstätten, Verleihern, Produktionen und Filmkritik diskutieren wir, wie sich die Strukturen und Prozesse unserer unterschiedlichen Projekte und Institutionen gestalten. Danach laden wir zur Jubiläumsfeier bei Musik, Tanz und Celluloid und verabschieden uns nach der letzten Vorstellung am Monatsende in die Sommerpause. Im September geht’s weiter wie immer im B-Movie.

Quelle: B-Movie

1 Comment

  • User35
    Sweetbolly, Tuesday, 06/27/2017 02:52PM

    Hallo Hannibal, ein toller Beitrag, herzlichen Glückwunsch! Macht Lust & Laune. Vielen Dank und viele Grüße Sabine

    • User15
      Hannibal12057, Tuesday, 06/27/2017 08:24PM

      Danke für Deinen Kommentar!

      Das Lob für den Text gebührt aber den B-Movie-Betreibern; viel mehr als Copy&Paste war dieser Beitrag hier ja nicht. ;-)

      Ein bischen Werbung für’s B-Movie muss erlaubt sein, schließlich wird das Kino ehrenamtlich betrieben.

Please login, before you write a comment.

Open group, Content visible to everyone Join group now... Or just login, if you are already member of this group.

Active Members » All members

  • User90 hulahoop
  • User90 lahabanera
  • User90 cherish
  • User90 unterwegs
  • User90 hannibal12057
  • User90 nantucket

Tags within group

Feed_ics

Feed_badge

Feed_json

41115

Bookmark it:

  • Misterwong
  • Delicious
  • Yigg
  • Linkarena
  • Twitter
  • Yahoo
  • Oneview
  • Windowslive
  • Google
  • Myaol
  • Facebook
  • Myspace
  • Technorati