• Login |
  • Registrieren |
  • Hilfe |
Tellafriend

Erlebnisbericht: Über Treffen "Erika Stucky" (2)

Geschrieben von User15 Stones71 30.12.2017 23:19h (geändert: 30.12.2017 23:32h) | 31 x gelesen

Bericht von: Treffen "Erika Stucky"
Ort: Pavillon , 4 Lister Meile, 30161 Hannover, Deutschland
Termin: Donnerstag 28.12.2017 20:00h

4 Teilnehmer
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35

Es ist schon erstaunlich wie Erika Stucky sich bei jeder Tour ständig neu selbst erfindet. Kein Auftritt gleicht dem aus der Vergangenheit. Ob sie nun solo auftritt oder mit ständig wechselnden Formationen – es ist jedesmal ein völlig neues (Klang)erlebnis. Letztes Jahr war Jimi Hendrix angesagt und diesmal eine ‘Metzegete’. Also eine ‘Schlachtung’ – natürlich nur sinnbildlich gemeint. Die neue Truppe von Erika bestand aus FM Einheit – der für die speziellen Toneffekte zuständig war und ‘La Cetra’ – einem kleinen Barockensemble. Dem Thema entsprechend war alle Mitwirkenden mit Metzger Schürzen ausgestattet. Erika zusätzlich mit einem Ring auf dem Kopf mit vier waschechten Schweinsohren. Das Thema Schlachtung war allgegenwärtig. Schon aus dem Grunde da ihr Vater Bruno Metzger gewesen war und man erfuhr auch einige ungewöhnliche Details aus dem ihrem Leben als Tochter eines Metzgers. Auf der Leinwand waren denn auch ein echtes Schweineherz zu sehen. Der Auftritt fing verhalten an. Erika stand mit dem Rücken zum Publikum und stellte das neue Album ‘Papito’ vor. Dazu dezente leise Klänge des Streicher Ensembles. FM Einheit – der Soundspezialist war an seinem PC tätig. Später kam bei Erika eine kleine Ziehharmonika zum Einsatz. Ihr ausdrucksstarker Gesang wurde intensiver mit einigen Jodelanklängen und einem wunderbar harmonischen Streichersound. Derweil hantierte FM Einheit an zwei Kabelsträngen u. a. mit einer Bohrmaschine. Und produzierte reichlich ungewöhnliche Klänge. Immer wieder verblüffend wie kompakt so ein Klangkörper klingen kann der aus scheinbar völlig gegensätzlichen Elementen konzipiert ist. je länger der Auftritt dauerte des intensiver wurde der Set. FM Einheit zerbröselte direkt vor unseren Plätzen diverse Dachziegel und Steinmaterialien was eine kleine Staubwolke produzierte. So eine Art Happening. Sieht man auch nicht alle Tage. Lichtmässig war eher Mitternacht angesagt. Die Bühne war sehr spärlich ausgeleuchtet. Das Licht- und Schattenspiel und die verwaschenen Videos wurden wieder in die Show mit einbezogen. Ich denke allen Mitgekommenen hat es gefallen und die die nicht dabei waren haben etwas verpasst was nicht wiederholbar ist. Für mich d a s Konzert des Jahres.

15 Bilder

1 Kommentar

  • User35
    Chris20068, Sonntag 31.12.2017 14:53h

    Also so weit würd ich nicht gehen, aber die Dame ist schon was ganz Besonderes!

Bitte melde Dich an, bevor Du Kommentare schreibst.

Moderierte Gruppe, Inhalte für alle sichtbar Gruppe jetzt beitreten... Oder melde Dich an, falls Du bereits Mitglied bist.

Aktive Mitglieder » Alle

  • User90 stones71
  • User90 robinson2015
  • User90 evalina
  • User90 luckynumber7
  • User90 chris20068
  • User90 kamala127

Feed_ics

Feed_badge

Feed_json

68316

Bookmark setzen:

  • Misterwong
  • Delicious
  • Yigg
  • Linkarena
  • Twitter
  • Yahoo
  • Oneview
  • Windowslive
  • Google
  • Myaol
  • Facebook
  • Myspace
  • Technorati