• Login |
  • Register |
  • Help |
Tellafriend
29 MAI

Meeting: Ambulo Ergo Sum

Posted by User15 Mikelove 05/28/2016 02:07PM (modified: 05/28/2016 09:49PM) | 91 x read

Date: Sunday, 05/29/2016 at 05:30PM
Location: Radialsystem, 33 Holzmarktstraße, 10243 Berlin, Deutschland » Map

Jetzt oute ich mich mal als Fan des Radialsystems.

Bin sehr gerne dort, insbesondere auch deswegen, weil dort viele experimentelle Stücke gespielt werden und Performances stattfinden.

Und im Sommer auch deswegen, weil man bei gutem Wetter vor den Vorstellungen herrlich an der Spree sitzen und etwas Schmausen und genussvoll trinken kann.

Legendär die selbstgemachten, noch warmen Buletten und die genialen Salate.

Die Vorstellung beginnt um 18:00h, wir sollten uns vorher am Eingang des Gebäudes (nicht am Straßeneingang) treffen.

So und nun zum Stück:

laborgras im Rahmen des Performing Arts Festival Berlin

Wann fängt ein Moment an und wann hört er auf? Was ist ein Vorgang und wie entsteht er? Warum bewahrt man Haltung und wodurch wird man sie wieder los?

Die Tanzperformance “Ambulo ergo sum” von laborgras erzählt von der ständigen Bewegung, vom alltäglichen Tanz der Gesten, der motorischen Abläufe und Eigenheiten.

Skurrile, komische, gewohnte und fremdartige Situationen gehen auseinander hervor oder ineinander über. Leichtigkeit bestimmt das Spiel der Charaktere, Haltungen, Beziehungen. Konstellationen schaukeln sich hoch, brechen oder ebben ab, wiederholen oder transformieren sich.

Anonym aber bleibt der Raum, reduziert sind die Kostüme: Überall und nirgends spielt das Spiel, das wir das Leben nennen, welches aus Momenten besteht, aus kleinen und großen Gesten, aus Kommen, aus Gehen und Vergehen. Das titelgebende “Gehen” ist Metapher für das Lebendige schlechthin, für dasjenige, was passiert, was vor unseren Augen vorübergeht, um schließlich unwiderruflich vergangen zu sein.

Von den Tänzern und Choreografen Renate Graziadei und Arthur Stäldi 1994 in Hamburg gegründet, ist das Kollektiv laborgras seit 2000 in Berlin ansässig. Verankert im zeitgenössischen Tanz nimmt die Zusammenarbeit mit Künstlern verschiedener Genres, die Bewegungserforschung und das interdisziplinäre Experimentieren einen wichtigen Platz in ihrem Selbstverständnis ein.

Die Produktionen von laborgras wurden mehrfach ausgezeichnet und zu verschiedenen Festivals eingeladen. “I, myself and me again” (2006) wurde seit der Uraufführung auf zahlreichen internationalen Festivals präsentiert und als herausragende interdisziplinäre Arbeit besprochen. 2009 konnte laborgras mit Unterstützung von Sasha Waltz & Guests im Rahmen von “Choreographen der Zukunft”, das Solo “Rückwärts” produzieren und bei Tanz im August 2009 im RADIALSYSTEM V zur Uraufführung bringen. Das Solo wurde bei 3sat als Höhepunkt des Abends “Choreographen der Zukunft” erwähnt. Ebenso wurde Renate Graziadei in der jährlichen Kritikerumfrage der Zeitschrift ballett-tanz 2010 als beste Tänzerin des Jahres ausgezeichnet. Im März 2015 erhielt laborgras den Kunstpreis Berlin in der Sparte Darstellende Künste, und im September 2015 wurde Renate Graziadei für den Deutschen Theaterpreis DER FAUST für ihre tänzerische Leistung in der Produktion “Transition” nominiert.

Performing Arts Festival Berlin, 23. – 29. Mai 2016 Erstmals findet in der ganzen Stadt das Performing Arts Festival Berlin statt.

http://www.spiegel.de/fotostrecke/spam-cartoons-beck-verlaengerung-fotostrecke-137656-7.html

Don't miss the next meeting!

Upload images, now!

Attending (3)

  • User90 inaist
  • Deleted_user90 natascha76
  • User90 mikelove

3 Comments

Please login, before you write a comment.

3 reviews

  • vidi et audivi ergo sum Außeraußeraußergewöhnlich gut! Was diese... » More
    Mikelove, Sunday, 05/29/2016 10:06PM
  • Auch ich fand die Tanzgruppe hervorragend, insbesondere der Solopart d... » More
    Inaist, Monday, 05/30/2016 08:36PM
  • Mir hat die Tanzperformance im Radialsystem außerordentlich gut gefall... » More
    Natascha76 (deleted), Sunday, 06/05/2016 07:04PM