• Login |
  • Registrieren |
  • Hilfe |
Tellafriend
12 OKT

Treffen: safe places

Geschrieben von User15 Anetteffm 12.10.2016 13:11h (geändert: 12.10.2016 13:13h) | 85 x gelesen

Datum: Mittwoch 12.10.2016 um 19:30h
Ort: schauspiel frankfurt, Frankfurt am Main, Deutschland » Stadtplan

bitte nur absagen wenn man sich vorher angemeldet hat und dann doch nicht kommt…

SAFE PLACES

https://www.schauspielfrankfurt.de/spielplan/safe-places/1434/

EIN PROJEKT MIT SCHAUSPIEL UND TANZ VON FALK RICHTER UND ANOUK VAN DIJK

Grenzgänge zwischen Schauspiel und Tanz: Der Autor Falk Richter (»Zwei Uhr nachts«, 2015) entwickelt gemeinsam mit der niederländischen Choreographin Anouk van Dijk auf seinen eigenen Texten basierende Theaterprojekte mit einem international gemischten Tanz- und Schauspielensemble. Vor dem Hintergrund gegenwärtiger Krisen treffen in »SAFE PLACES« persönliche Geschichten auf gesellschaftliche Themen, werden private sowie politische Strategien im Umgang mit den Herausforderungen einer offenen Gesellschaft in Europa untersucht. Europa ist in vielerlei Hinsicht ein Hybrid: ein spannungsgeladenes Gemisch aus Widersprüchlichem. Wie wird das gelebt? Wie reagieren wir auf Ausbrüche von Fremdenfeindlichkeit und nationalistischer Selbstbehauptung? Ist die Suche nach einer gemeinsamen europäischen kulturellen Identität die richtige Antwort oder eine Falle, die die Frage nach Grenzziehungen nur verschiebt? Wohin steuern wir mit Europa und welche Lebensbedingungen schaffen wir uns?

Die Zusammenarbeit von Falk Richter und Anouk van Dijk begann 1998 mit der Inszenierung »Nothing Hurts«, die eine Einladung zum Berliner Theatertreffen erhielt. In bisher fünf weiteren Produktionen wurde dieser besondere Dialog zwischen Autor und Choreographin fortgesetzt. Die in den Niederlanden geborene Anouk van Dijk ist seit 2012 künstlerische Leiterin der renommierten Company für zeitgenössischen Tanz »Chunky Move« in Australien. Ihre ungewöhnlichen Produktionen werden rund um den Globus auf Festivals gezeigt. Falk Richters Stücke, die von einer hohen Aktualität zeugen, werden weltweit gespielt. Seit 1994 arbeitet er als freier Regisseur an namhaften Bühnen im In- und Ausland.

Gefördert im Rahmen von »Schauspiel Frankfurt International« von der

Nächstes Treffen nicht verpassen!

Jetzt Bilder hochladen!

Zugesagt (1):

  • User90 anetteffm

1 Kommentar

  • User35
    Rolandffm, Mittwoch 12.10.2016 14:12h

    “Bitte nur absagen wenn man sich vorher angemeldet hat und dann doch nicht kommt…” – eigentlich eine Selbstverständlichkeit, die sich nur leider bis zu einigen “üblichen Verdächtigen” noch nicht herumgesprochen hat – sihe hierzu beispielsweise meine kürzlichen Schauspiel-Eonladungen … .

    Ehe ich jetzt der großen Versuchung nachgebe, in diesem Zusammenhang weiters über Glashäuser, InsassInnen derselben und Steine zu extemporieren, gebe ich doch lieber noch einen Verweis auf eine Rezension des Stücks: http://bit.ly/2e6U8Rd Könnte also spannend werden – möge sie berichten, wie es war!

Bitte melde Dich an, bevor Du Kommentare schreibst.