• Login |
  • Register |
  • Help |
Tellafriend
18 DEC

Meeting: Ganes - an cunta che tour

Posted by User15 Julijuli07 07/08/2016 09:54PM (modified: 07/27/2016 10:40PM) | 33 x read

Date: Sunday, 12/18/2016 at 07:30PM
Location: Nochtspeicher, 69 Bernhard-Nocht-Straße, 20359 Hamburg, Deutschland » Map

Hallo, ich gehe am Sonntag, 18.12.2016, zu Ganes in den Nochtspeicher. Wer kommt mit? Wir treffen und um 19:30 Uhr am Eingang. Das Konzert beginnt um 20:00 Uhr. Die Karte kostet über Eventim 24,90 € (freie Platzwahl). Freue mich auf Begleitung. Viele Grüße, Jutta

Hier sind Details zur Band:

„an cunta che“. „Man erzählt, dass…“. So heißt das neue Programm von Ganes. Und es geht: um Ladinische Sagen. Legenden, die man sich in den Dolomiten schon seit Jahrhunderten erzählt. Vielleicht sogar seit Jahrtausenden. Verwurzelt in der kargen Berglandschaft, sprudeln die Geschichten vor Verführung und Magie.

Ganes sind tief in diese Welt hineingetaucht. Wie Wassernixen in einen silberglänzenden Bergsee. Sie singen wie Sirenen über das untergegangene, märchenhafte Reich der Fanes. Über die Gana Moltina und ihren Pakt mit den Murmeltieren, über die mutige Königstochter Dolasilla und ihre Zwillingsschwester Luyanta. Über Zwerge und Silberpfeile, gefährliche Drachen, böse Zauberer, Adler mit goldenen Krallen, die Kinder der Sonne und die Quelle des Vergessens. Über die Unterwelt der Aurona und wunderschöne blaue Steine. Man spürt das Feuer in den Höhlen lodern, die Stürme in den bleichen Bergen peitschen, den Wind sanft in den Wäldern rauschen. Man sieht die Blitze zucken, fühlt den Zauber der Morgendämmerung und hört die Klagen der traurigen Mondprinzessin. Ganes ziehen einen in diese Welt voll Sehnsucht, voll Melancholie und Fantasie. Sie zaubern mit „an cunta che“ das Reich der „Ladinischen Sagen“ auf die Bühne, mit ihrem dreistimmigen Gesang, den raffinierten, verspielten Melodien. Mal leicht und fröhlich, dann wieder tief, dunkel und geheimnisvoll. Die Musik von Ganes passt perfekt zur Mystik der Dolomitensagen. Ihre Sprache lockt, scherzt, zeichnet Bilder. „an cunta che“ entführt und verführt, berauscht und lässt träumen.
1 Yes | 0 No | 0 Maybe

Attending (1)

  • User90 julijuli07

Not attending (0)

No feedback, yet

Maybe (0)

No feedback, yet

No Comment

Please login, before you write a comment.