• Login |
  • Registrieren |
  • Hilfe |
Tellafriend
12 OKT

Treffen: How Berlin got the Blues!

Geschrieben von User15 Kafka 20.09.2016 21:36h (geändert: 20.09.2016 21:45h) | 153 x gelesen

Datum: Mittwoch 12.10.2016 um 19:45h

TREFF VORM KINO

Europa Premiere

Eintritt: 12 EUR, TICKETS-ONLINE, keine Reservierungen, keine Ermäßigungen

Film und Live-Konzert: EB Davis and The Superband

„How Berlin got the Blues: Die geheime Geschichte des Ebylee Davis" USA/Deutschland 2016. 40 Minuten. Farbe. Regie und Drehbuch: Vicki Luther und Antje Dorn

Eine unglaubliche Geschichte aus der heißen Zeit des Kalten Krieges im West-Berlin der 80er Jahre: Das ist die erstmals spannend erzählte Story in einem einzigartigen Musik- und Dokumentarfilm, der im BABYLON seine Europa-Premiere feiert. Anschließend kann man die Hauptdarsteller des Films – allesamt Blues-Musiker – auf der Bühne des BABYLON bei einem Live-Konzert erleben.

„How Berlin got the Blues: Die geheime Geschichte des Ebylee Davis“ erzählt vom faszinierenden Leben des heute 70jährigen Ebylee (Eb) Davis aus Arkansas – ein afroamerikanischer Soldat, der während des Kalten Krieges für eine geheime Militäreinheit der USA in Berlin arbeitete, und gleichzeitig ein bekannter Bluessänger war und bis heute ist.

Im Zentrum der Geschichte steht Eb Davis selbst. Er führt den Zuschauer durch 40 Jahre seines Lebens als Militär und Berufsmusiker – nachts ein im Geheimen arbeitender Spezialist der USA, dessen Job es war, die Kanäle zur Sowjetunion offen zu halten, abends ein erfolgreicher Blues-Musiker, der in allen bekannten West-Berliner Clubs auftrat.

Die 40-minütige Dokumentation präsentiert Eb Davis und seine Kollegen aus seiner U.S.-Militäreinheit sowie Interviews mit zahlreichen Freunden und Augenzeugen. Der Film zeigt außerdem geheime und bislang unveröffentlichte Aufnahmen,besucht historisch bedeutsame Standorte u.a. in Berlin, Ostdeutschland, New York und Arkansas. Erzählt wird sein öffentliches und geheimes Leben der vergangenen 40 Jahre – und so manche aufregende Spionagegeschichte. Der Film setzt an bei seiner ersten Band, den „Soul Groovers“, in New York während der 70er Jahre, eine Band, die sehr schnell zu Ruhm gelangte und mit Stars wie Isaac Hayes, Dionne Warwick und „The Shirelles“ spielte.

Nach dem Film spielen Eb Davis und seine Band die besten seiner Blues-Titel aus vierzig Jahren – Lieder aus dem Süden der USA, über Liebe und Verzweiflung, Hoffnung und Neubeginn.

TRAILER: Link : https://www.facebook.com/How-Berlin-got-the-Blues-157029044659725/

Nächstes Treffen nicht verpassen!

Jetzt Bilder hochladen!

Zugesagt (1):

  • User90 kafka

Abgesagt (5):

  • User90 lutz123
  • User90 alidac
  • User90 silbermoewe
  • User90 gouges
  • User90 waterhorse

1 Bild

Download
<< <
  • Thumb
> >>
Download
  • Kafka, Dienstag 20.09.2016 21:43h

Kommentare aller Bilder

Dienstag 20.09.2016

2 Kommentare

  • User35
    Silbermoewe, Sonntag 02.10.2016 13:29h

    Schade! Kann jetzt leider doch nicht dabei sein.

  • User35
    Kafka, Freitag 07.10.2016 13:20h

    Es ist ein Dokumentarfilm …

Bitte melde Dich an, bevor Du Kommentare schreibst.