• Login |
  • Registrieren |
  • Hilfe |
Tellafriend
16 JUN

Treffen: Paralektronoia. Ein Live-Hörspiel von und mit Felix Kubin

Geschrieben von User15 Unterwegs 10.06.2016 15:55h (geändert: 10.06.2016 15:57h) | 113 x gelesen

Datum: Donnerstag 16.06.2016 um 19:30h
Ort: UKE Medizinhistorisches Museum (N30) , 52 Martinistraße , 20251 Hamburg, Deutschland » Stadtplan

Wer kommt mit? Die Veranstaltung beginnt 20 Uhr und findet im historischen Sektionssaal statt. Wir treffen uns 19:30 Uhr möglichst davor (war selber noch nie da).

Die genaue Adresse ist: UKE, Medizinhistorischen Museum, Martinistraße 52, Gebäude N30, Eingang: Frickestraße/Ecke Schedestraße. Der Eintritt kostet 8 Euro. Karten besorgt sich bitte jeder selber. Man kann sie reservieren unter: m.ankele@uke.de

Bis dann, Franziska

Und das erwartet uns:

Können wir mit Zahnfüllungen Stimmen empfangen? Ist die Sinusschwingung ein akustisches Gespenst des menschlichen Unterbewusstseins? Handeln Menschen nach Frequenzen? Das Live-Hörspiel „Paralektronoia“ des Musikers und Medienkünstlers Felix Kubin untersucht den Zusammenhang zwischen Elektrizität und Paranormalität. Denn in den Lebensläufen zahlreicher elektronischer Pioniere hat das elektro-paranoide Phänomen seine Spuren hinterlassen. So entwickelte der Russe Leon Theremin nicht nur das Instrument „Thereminvox“ sondern erfand auch für den KGB die berühmt-berüchtigte Abhörwanze. Und der deutsche Komponist Karlheinz Stockhausen verkündete: „Ich bin auf Sirius ausgebildet worden und will dort auch wieder hin, obwohl ich derzeit noch in Kürten bei Köln wohne.“

Felix Kubin, Botschafter kommender Strahlenwunder, hat Erfinder und Musiker versammelt, um der Paralektronoia auf die Spur zu kommen. Mit systematischer Feldforschung und radiophonen Experimenten erkunden sie die Auswirkungen unsichtbarer Schwingungen auf die Psyche. Neben Künstlern wie Alvin Lucier, Carl Michael von Hausswolff, Asmus Tietchens, Lionel Marchetti und Mika Vainio kommt auch der Audiologe Dr. Hannes Maier und eine Expertin im Stimmenhören zu Wort.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Krankheit Schmerz Musik“ des Medizinhistorischen Museums Hamburg und „blurred edges. Festival für aktuelle Musik Hamburg“ (www.blurrededges.de)

http://www.vamh.de/index.php?what=blurred_edges&year=2016&gig=3009

Nächstes Treffen nicht verpassen!

Jetzt Bilder hochladen!

Zugesagt (3):

  • User90 atlantiker
  • User90 hannibal12057
  • User90 unterwegs

Vielleicht (1):

  • User90 patagonia

4 Kommentare

  • User35
    Steinclaus, Freitag 10.06.2016 18:05h

    Schade, dass Deutschland bei EM um 21 Uhr spielt, wäre sonst gekommen.

  • User35
    Hannibal12057, Samstag 11.06.2016 17:45h

    Felix Kubin? Ist das nicht einer von den beiden “Egozentrischen 2”? ;-)

    Bin mir noch ganz sicher, wie ich das mit der Anreise mache … es gibt eine StadtRad-Station ganz in der Nähe. Fehlt nur noch eine Station in U-/S-Bahn-Nähe, von der ich starten kann. Bis dann!

  • User35
    Unterwegs, Samstag 11.06.2016 19:42h

    Genau der vom Multimedia-Vortrag. :-). Ab Dammtor und Sternschanze dauert es mit dem Rad 20 min. Hauptsache, es steht dann auch ein Rad da…

  • User35
    Patagonia, Mittwoch 15.06.2016 13:09h

    Muss morgen länger arbeiten. Ich versuche, pünktlich dazusein.

    LG Therese

Bitte melde Dich an, bevor Du Kommentare schreibst.