• Login |
  • Registrieren |
  • Hilfe |
Tellafriend

Erlebnisbericht: Über Treffen "Schneeschuhtour die Zweite Bohleskopf"

Geschrieben von User15 Karinaluisa 03.12.2017 19:13h | 120 x gelesen

Bericht von: Treffen "Schneeschuhtour die zweite Wertacher Hörnle oder Bohleskopf"
Ort: Bad Hindelang, 87541 Bad Hindelang, Deutschland
Termin: Samstag 02.12.2017 08:00h

6 Teilnehmer
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35

Traumtour bei Kaiserwetter die Zweite

Zu sechst machten wir uns gestern am 02. Dezember auf zur geplanten Schneeschuh-Tour bei Hindelang. Dass wir die Tour vor 2 Wochen damit noch toppen könnten , damit haben wir nicht gerechnet. Beim Start am Parkplatz in Hindelang-Gailenberg an der Nusche (so hieß das glaube ich) fanden wir nur mäßig viel Schnee vor. Jedoch war es klirrend kalt und die Sonne lachte vom blauen Himmel. Wir marschierten zuerst ohne Schneeschuhe los auf einem noch bequemen Weg, aber je höher wir kamen umso tiefer wurde der Schnee, so dass wir die Schneeschuhe bald anlegen konnten. Überall bot sich uns eine dick verschneite, glitzernde Traum-Winterlandschaft vom Feinsten mit herrlichem Pulverschnee. Weiter oben war er bereits so tief, dass mancher Pfad einfach nicht mehr zu erkennen war und unser Orientierungspunkt, die Klank-Kapelle einfach nicht auftauchen wollte (grübel, grins…) Vielleicht haben wir beim Ratschen auch einen Abzweig bzw Hinweis übersehen und so kamen wir manchesmal etwas von der geplanten Route ab. So kam es, dass wir immer wieder querfeldein und querwaldein unseren Weg suchen mussten, um wieder auf die geplante Route zu treffen, was aber Miri und Robert, unseren Lotsen, sei Dank immer wieder gut gelang. Für Spannung und Abwechslung sorgten verschiedene unter einer dicken Schneeschicht verborgene Mini-Pseudo-Brücken (ohne Geländer !) über verschieden Rinnsale und Bächlein, die eigentlich nur aus schmalen Metallgittern bestanden, so dass 2 Schneeschuhe nebeneinander keinen Platz hatten und die Überschreitung in der Gangart eines Storches bewältigt werden musste. Ein paar umgestürzte eingeschneite Bäume oder Äste und unsichtbare schmale Bretter unter der dicken Schneeschicht, welche im Sommer anscheinend für eine bessere Begehbarkeit sorgen sollen, erwiesen sich jetzt so manches Mal auf einem Teilstück des Weges als „Schneeschuh-Falle“. Wehe man ist daneben getreten, dann verschwanden Bein oder Stock schon mal im weißen Loch. Dann kurzer knackiger Aufstieg zum Gipfel, also Boaleskopf, auf dem wir Brotzeit machten und die klasse Aussicht, teilweise mit einem guten Schnäpslein von Achim, genossen. Allzu lange blieben wir aber wegen der Kälte dann doch nicht sitzen und stapften weiter zum Tiefenbacher Eck. Hier oben fanden wir eine traumhafte tief verschneite Winterlandschaft vor, von der Sonne in Szene gesetzt, so einmalig schön, wie selten gesehen. Ich glaube die Fotos sprechen für sich. Auf dem Rückweg gab es im Wald zwischendurch noch ein kurzes, steiles Stück mit weniger Schnee und von Steinen und Wurzeln durchsetzt, zu bewältigen. Ansonsten war der Weg problemlos und wir gingen in einer Schleife wieder zurück Richtung Ausgangspunkt. Natürlich durfte zum Abschluss eine Einkehr bei Kaffee und Kuchen nicht fehlen, wo wir noch viel Spaß miteinander hatten. Danke übrigens an unsere Vorspurer Kai und Miri, was wir bei dieser Schneehöhe sehr zu schätzen wussten! Alles in allem eine sehr abwechslungsreiche und wunderschöne gelungene Tour!

32 Bilder

3 Kommentare

  • User35
    Miriontour, Sonntag 03.12.2017 20:08h

    Hallo Ihr, Vielen Dank für die tolle Tour mit euch, hat richtig Spaß gemacht :)

    @ Karin ganz toller Bericht, sehr treffend und schön geschrieben!

    Auf vielleicht bald wieder, gemeinsam am Berg, liebe Grüße Miri

  • User35
    Alpha22222, Donnerstag 07.12.2017 19:24h

    Danke Karin , für den tollen Bericht. Das war auch für mich , die bisher beste Schneeschuhtour. Sonne, Pulverschnee , Top Route (-: querfeldein und super Gruppe. Danke an Miri und Kai für das spuren. Bei teilweise in den Senken bis zu 60 cm , keine einfache Sache. Danke an Die Fotografen , Linda, Karin und Achim………..die diese einmalige Winterwonderworld festgehalten haben.

    LG Robert

  • User35
    Spot14, Sonntag 03.12.2017 22:05h

    Super Bericht Karin. Vielen Dank an alle für den genialen Tag. Immer wieder toll mit euch on tour zu sein :-)) LG Linda

Bitte melde Dich an, bevor Du Kommentare schreibst.

Offene Gruppe, Inhalte für alle sichtbar Gruppe jetzt beitreten... Oder melde Dich an, falls Du bereits Mitglied bist.

Aktive Mitglieder » Alle

  • User90 alsternixe
  • User90 nicolaalexandra-allensbach
  • User90 engel893
  • User90 bine64
  • User90 frank-jonas
  • User90 alpha22222

Feed_ics

Feed_badge

Feed_json

58739

Bookmark setzen:

  • Misterwong
  • Delicious
  • Yigg
  • Linkarena
  • Twitter
  • Yahoo
  • Oneview
  • Windowslive
  • Google
  • Myaol
  • Facebook
  • Myspace
  • Technorati