• Login |
  • Register |
  • Help |
Tellafriend

Discussion: Ein kleiner Auszug aus meinem Leben

Posted by User15 Etaner2511 03/13/2016 01:12PM (modified: 03/13/2016 06:00PM) | 94 x read

Tags:

Lieber Jesus,

Letztes Jahr im November 2015 veränderte sich mein Leben.

Ich war in der Flüchtlingshilfe tätig und arbeitete 11 Tage am Stück durch. Dann 3 Tage frei und wieder diese 11 Tage usw… Mein Gehalt für diese Arbeit war gut, sowie auch meine Gesundheit. Das ich 7 kg in 4 Wochen abnahm bemerkte ich selbst nicht!

Für meinen Hund DJ, er ist ein Rhodesian Ridgeback, suchte ich mir eine Hundebetreuung und dachte:" Alles ist Gut, so." Dazu möchte ich erklären, dass DJ von seinen früheren Besitzern aus Zeitmangel abgegeben wurde! Ich sprach nicht unbedingt nett über diese Leute und dachte mir, warum nimmt man einen Hund zu sich, wenn doch diese Zeit fehlt, sich ausreichend um das Tier zu kümmern. Ein Hund (50) kg möchte doch leben und nicht dahinvegetieren.

Als ich meine Kündigung des Arbeitsvertrages bekam, viel mir Alles wie Schuppen von meinen Augen.

“Ich tat “nichts anderes” “Zudem hatte ich noch Menschen verurteilt, die ich kaum kannte!”

Mein Leben lief bis dahin in geordnete Bahnen!

Im November 2015 fiel ich dann in ein großes dunkles Loch. ! Alles stellte sich quer, auch kurzfristige Hilfe wurde mir versagt. Ich hielt durch, aber mir fehlte fast jede Kraft zu kämpfen um wieder hoch zu kommen.

Dann, endlich, im Februar 2016 machte ich mich zu Fuß auf den Weg. Mein Hund DJ neben mir,, er ist mein treuer Begleiter. Ich weiss nicht warum, aber wir beide nahmen einen Fußmarsch von 12 km auf uns, wieso auch immer, aber mein Bauch sagte mir, – tu es! Der Weg führte mich zu meiner Tochter…….! (Calimero1975)

Während des Weges hatte ich immer diesen Satz im Kopf und Bauch: “Der Weg ist das Ziel” warum auch immer ich dieses dachte, verstand ich erst dann, als ich bei meiner Tochter war! Dort angekommen freute sie sich sehr und der erste Satz von ihr lautete:" Mutti, wann ist die nächste Wach-Trance in Düsseldorf bei Jesus…?! Ich war sehr überrascht über diese Frage, da meine Tochter bis dato noch nicht dazu bereit war! Ja, da hatte ich den Satz – der Weg ist das Ziel – verstanden!

So fuhren wir beide am folgenden Dienstag nach Düsseldorf.

Den Erfahrungsbericht meiner Tochter zur 1. Wachtrance (calimero1975) kann gerne bei http://www.groops.de/mediumonline/post/wachtrance nachgelesen werden.

Mich selbst, hat diese Wach-Trance stabilisiert! Ich stehe wieder mitten im Leben! Jetzt habe ich begriffen, was mir Gutes und Wertvolles als Geschenk aus der Geistigen Welt zuteil wurde. Ich lebe nicht mehr im Mangel, sondern in der Fülle und diese meine Erkenntnis möchte ich hiermit an “Alle” weitergeben.

Ich danke der “Geistigen Welt.”

Ich danke Dir Jesus.

Von Herzen Renate

No Comment

Please login, before you write a comment.