• Login |
  • Registrieren |
  • Hilfe |
Tellafriend
30 SEP

Treffen: die ypsilon-frage

Geschrieben von User15 Piep-Egal 31.07.2011 18:56h | 357 x gelesen

Datum: Freitag 30.09.2011 um 19:30h
Ort: Berlin, Deutschland » Stadtplan

liebe schnurz-gemeinde,

wie wir alle wissen, ist das “l” ein sehr wichtiger buchstabe im alphabet, denn schon das wort “lieb” fängt damit an. siehe hierzu auch:

http://www.youtube.com/watch?v=4W56ImbX3I8&playnext=1&list=PL42EE8D5CC56C9497

unter diesem gesichtspunkt scheint das “y” ein mauerblümchen-dasein zu führen. deshalb soll hier nun die besondere rolle und bedeutung des ypsilon in sprache, naturwissenschaften sowie beim bauen und in der konstruktion hinterfragt werden.

http://www.youtube.com/watch?v=ysWS538EzXA

Nächstes Treffen nicht verpassen!

Jetzt Bilder hochladen!

Zugesagt (8):

  • User90 rutufe
  • User90 snoopyberlin
  • User90 silbenruecker
  • User90 william1
  • User90 al-oi-si-us
  • User90 caecilie
  • Deleted_user90 ariella
  • User90 piep-egal

Abgesagt (1):

  • User90 dreipalmen

10 Kommentare

  • User35
    Silbenruecker, Sonntag 31.07.2011 23:46h

    Mauerblümchen-Dasein? Frau Ypsilanti wäre da wohl anderer Meinung.

    • User15
      Al-Oi-Si-Us, Sonntag 31.07.2011 23:57h

      Und ohne Yeah, Yeah, Yeah !!! wären Die Beatles wohl “The Wallflowers” ???

      • User15
        Caecilie, Montag 01.08.2011 00:42h

        Mit Yeah, Yeah, Yeah wurden sie jedenfalls zu den “musical high flyers” – noch ein Ypsilon. :-)

  • User35
    Snoopyberlin, Montag 01.08.2011 11:04h

    Die Mathematik würde zusammenbrechen, wenn ihr das Y entzogen würde.

    Und für die Zukunft der Menschheit sähe es tiefrabenschwarz aus, wenn sich nur noch die x-Chromosonen durchsetzen würden!

    • User15
      Piep-Egal, Montag 01.08.2011 17:35h

      geht eben nichts über die y-variable. lässt für die menschen und die mathematik so unglaublich viele möglichkeiten zu. :-)

      • Deleted_user15
        Ariella (gelöscht), Montag 01.08.2011 17:47h

        Genau! wird x geändert, haben wir ein anderes y-Ergebnis. Ändern wir y, bleibt das nicht ohne Konsequenz für x.

        Und so ist auch leicht erklärbar, dass die Konstellation xx und xy eine besondere Herausfordung für ein Gleichgewicht darstellt …;)

        • User15
          Snoopyberlin, Montag 01.08.2011 21:51h

          Alles hängt mit allem zusammen und am Ende hatte Newton doch recht :-)

          • User15
            Snoopyberlin, Montag 01.08.2011 22:11h

            Ach, da muss ich ja glatt noch ein Lichtenberg-Zitat nachsetzen: Der Mann hatte so viel Verstand, dass er fast zu nichts mehr in der Welt zu gebrauchen war.

            Der hatte Sprüche drauf – einfach herrlich :-)

            • Deleted_user15
              Gelöschter Benutzer, Mittwoch 03.08.2011 23:23h

              zu unserer männlichen ehrenrettung – zu EINER sache immer!!

              • User15
                Snoopyberlin, Freitag 05.08.2011 14:06h

                Ja, vielleicht “zum Glück”! Denn wo käme die Menschheit hin, wenn wir nur unfähig wären. Wobei es doch nur drei existentielle Dinge gibt, die unser Leben bestimmen. Guckst Du hier:

                http://www.youtube.com/watch?v=tiufN0Qp-JU&feature=related

                • User15
                  Caecilie, Freitag 05.08.2011 16:55h

                  Besonders bemerkenswert die Stelle, wo er in aufrichtiger Selbstkritik eine Seite aus seinem Buch herausreißt. Was aber bei nur einem Y in der Textpassage verständlich ist – mehr Ypsilon, mehr Spannung …;-)

  • User35
    Silbenruecker, Montag 01.08.2011 17:16h

    Ähnlich, wie der Genitiv für dem Dativ seinen Tod, so ist auch das „j“ für das Aussterben des „y“, zumindest im deutschen Sprachraum verantwortlich zu machen. Doch damit nicht genug, In Berlin soll es bereits massive Angriffe auf das friedliche „g“ jeben. Hier schreckt das „j“ selbst nicht vor einem Pakt mit dem gemeinen „ch“ zurück. Ich finde, nun ist es jenuch. Verhängt die 8 über das „ch“ !!!

    • User15
      Piep-Egal, Montag 01.08.2011 17:31h

      es ist ja noch viel schlimmer: da mutiert das “ch” zum “sch” und aus dem “i” wird ein “ü”. finde auch, dass da mal die “kürsche” im dorf bleiben sollte …:-)

  • User35
    Al-Oi-Si-Us, Montag 15.08.2011 00:05h

    Ernie und Bert wurden nur kurz im Prolog gelinkt. Dennoch scheint ein Schnurz-Funke die westliche Welt zu entflammen. Siehe Berliner Morgenpost vom 12.08.2011. http://www.morgenpost.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/boulevard_nt/article1730538/Petition-fordert-Homo-Ehe-fuer-Ernie-amp-Bert.html

  • User35
    Dreipalmen, Sonntag 04.09.2011 08:43h

    Ich finde im Ypsilon das Essen auch sehr lecker (fast so gut wie im Z)

    • User15
      Piep-Egal, Sonntag 04.09.2011 18:42h

      … und erst das meineke x, aber das ist nun wiederum eine andere küche. :-)

  • User35
    Dreipalmen, Montag 05.09.2011 14:22h

    Auch habe ich gestern von kundiger Seite mir sagen lassen, die Y-meise sei die vorletzte in der Kolonne (hat mich sofort überzeugt). Welche es nun war, die uns biss, konnte ich allerdings auf die Schnelle nicht überblicken …

    • User15
      Silbenruecker, Dienstag 06.09.2011 23:50h

      26 solcher deutschgängigen Kolonnisten sind harmlos aber 3 gehen umso bissiger als Flankenschutz umlauteren Wettbewerb nach. Chinesische Kolonnen dieser Art, die sich auf dem langen Marsch befinden, sollte man grundsätzlich weiträumig umgehen. Soviel noch zum Thema Ueberblick: http://www.youtube.com/watch?v=-Mmp2EXpNXQ

      • Deleted_user15
        Ariella (gelöscht), Mittwoch 07.09.2011 14:40h

        Hammer! Um wie viel einfacher war da noch das Bleisatz mit dem deutschen Alphabet, wie sich unschwer am Setzen des ʎ erkennen lässt …;)

  • User35
    Dreipalmen, Mittwoch 07.09.2011 07:24h

    蚂蚁 mayi (Ameise) – ich finde hier auch ein Gericht: 蚂蚁上树 mayi shang shu: “Ameisen klettern auf den Baum” (Glasnudeln geschmort mit Hackfleisch und schafer Bohnensoße) … sowie ein Sprichwort: 蚂蚁搬泰山 mayi ban Taishan (“Ameisen versetzen den Taishan-Berg”): mit vereinten Kräften kann Großes erreicht werden

  • User35
    Silbenruecker, Donnerstag 15.09.2011 01:18h

    Nachdem ein Raucher anwesend ist, traue ich mich auch in die Runde.

    • User15
      Silbenruecker, Donnerstag 15.09.2011 01:33h

      PS.: Ich denk´ so oft an W Y Chester …

      • User15
        Caecilie, Montag 26.09.2011 09:06h

        Der neue Trend: Kräuterzigaretten:

        „Kräuteretten“ sind nikotinfreie “Zigaretten” mit niedrigem Teergehalt, die wie Zigaretten geraucht werden. Sie enthalten eine „Tabakimitation“, die es dem Raucher ermöglicht, sich Tabakzigaretten abzugewöhnen, ohne auf gewohnte Zeremonien des Rauchens abrupt zu verzichten. Die Dauer der Anwendung ist individuell festzulegen. Im Allgemeinen wird eine Kur von 4 bis 6 Wochen empfohlen. Der Tabak- und Nikotinkonsum sollte schon in der ersten Woche entfallen.

        Die Kräutermischung enthält: Haselnuß 63%, Papaya 24%, Eukalyptus 6,5%, Pfefferminze 6,5%. Der Rauch einer Kräuterrette enthält: Ø 0,0 mg Nikotin und Ø 3,0 mg Kondensat (Teer).

        • User15
          Al-Oi-Si-Us, Montag 26.09.2011 19:04h

          Da würde der große Manitu in Frieden drauf pfeifen. Was kommt denn sonst noch in die “Tüte”? Oder ist das wieder so eine Sache, wie mit dem Manna? Können wir Engel eigentlich noch konvertieren, oder gilt im Himmel Fraktionszwang?

          • User15
            Caecilie, Montag 26.09.2011 22:28h

            Wir Engel dürfen alles, lieber Al-Oi-Si-Us – solange es uns und Andere glücklich macht …;-)

  • Deleted_user35
    Ariella (gelöscht), Montag 26.09.2011 08:58h

    Ÿ (Y mit Trema) isch ä sehr seltenar Buechschtab im Dütsche un Frônzösische. Im Walisische kummt r hyfigr vor.

    Wege de Seltenheit vum Y mitm Trema (un wil s nit ôm Wortôfang vorkummen kôn) isch im Zeichesatz Latin-1 nuer de Kleibuechschtab ÿ ôn de Position 255 (0xFF) kodiert worre. De Zeichensatz Latin-9 het abr sowohl s grosse als au s klein Y mitm Trema.

    Im Dütsche kummt s Y mit Trema im Familienôme von Meÿenn vor. Fryher hets au ä Diphthong (ugfähr “frÿhÿt” = “Freiheit”) dargstellt."

    (aus dem alemannischen wikipedia)

  • User35
    Saalfeld, Mittwoch 28.09.2011 15:54h

    Hallo zusammen, sagt mal, bin ich zu blöd oder fehlt zum Treffen der Schnurz-Gruppe eine exakte Ortsangabe? Ich finde nix. LG, Saalfeld

Bitte melde Dich an, bevor Du Kommentare schreibst.

1 Erlebnisbericht

  • Ys wyr myr yne Fryde, Al-Oi-Si-Us nynmyhr pyrsynlych kynnenzylyrnen. A...
    Caecilie, Freitag 12.10.2012 16:22h