• Login |
  • Register |
  • Help |
Tellafriend

Meeting review: "NORDCON 2010. Hamburg Horn in der Schule beim Pachthof ++FOTOS!" (2)

Posted by User15 Holgerhh 06/11/2010 08:29AM (modified: 05/25/2018 01:38AM) | 3457 x read

About: Meeting "NORDCON 2010. Hamburg Horn in der Schule beim Pachthof ++FOTOS!"
Place: Schule beim Pachthof, Beim Pachthof 15 , 22111 Hamburg, Deutschland
Date: Friday, 06/04/2010 08:00PM

5 Attendees
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35

Ein herzliches Willkommen an alle geneigten Leser zu diesem kleinen Feedback des inzwischen 14th Nordcons!


NORDCON 2010



Der NORDCON hat sich über die Jahre zum größten Rollenspiel-Ereignis Norddeutschlands, evtl. auch Deutschlands gemausert. Einige sagten in der Vergangenheit sogar Europas. In “guten” Zeiten sollen bis zu 7.000 (zahlende) Spielbegeisterte Rollenspieler und auch LARPIES nach Hamburg gepilgert sein, um an dieser legendären (Spiele)Veranstaltung teilzunehmen.


Vermutlich sogar eher mehr… denn viele LARPs und Mittelaltergewandete waren zu jenen Zeiten, als der Nordcon für viele Jahre im Hamburg Haus stattfand, einfach nur glücklich und zufrieden auf der LARP Wiese und dafür musste man bekanntlich ja keinen Eintritt zahlen, wurde als Besucher also auch nicht “offiziell” erfasst :)


Der NordCon fand an diesem Wochenende inzwischen zum DRITTEN mal in der “Schule beim Pachthof” in Hamburg Horn statt. Damit ist der NORDCON in dieser “neuen” Location wohl fest etabliert, unter der Bedingung das er als Institution bzw. Veranstaltungsorganisation auch in den folgenden Jahren eine Zukunft hat.


Grund für diese Orakelhafte Bemerkung:

Der NORDCON so wie ihn die Hamburger Spieler seit über einem Jahrzehnt kennen, wurde bisher von vier Hamburger "Spiel"vereinen (Clubs) ausgerichtet. dem Rollenspielclub Tornesch 94 e.V, Der LOGE.e.V., dem SNDV und dem Rollenspielclub oder auch Verein “Störtebeckers Erben”. Eben diese Erben Störtebeckers haben sich als Verein/Club aber Ende 2009 aufgelöst. Damit ist (vermutlich/möglicherweise?) eine erhebliche, traditionelle Organisationsstrucktur für den Nordcon weggebrochen? Andererseits (meine ich zu wissen) schwächelt die “LOGE e.V.” personell aber auch bei ihren ureigendsten Projekten (Brettspielcon / Logencon) derzeit etwas. Als aufmerksamer Spieler nehme ich das natürlich etwas beunruhgt zur Kenntnis und frage mich, was aus dem von mir sehr geschätzten NORDCON wie ich ihn kenne, in der Zukunft werden wird.


Nun ja. Das liegt alles in der Zukunft und ich hoffe sehr, das der NORDCON als Orga weiterhin seinen angestammten Platz in der Hamburger,- in der Norddeutschen Spielezene haben wird. Ich war an diesem wunderschönen Wochenende jedenfalls sowohl am Freitag ab 20:00 Uhr als auch am Samstag bis in die tiefen Nachtstunden wieder vor Ort. Und dann sogar noch am Sonntag auf ein paar (wenige) Stündchen.


Hier nun meine ausdrücklich persönlichen und sicherlich sehr subjektiven Eindrücke zum *NORDCON 2010:



Das Wetter dieses Jahr war erst einmal natürlich sensationell. Der NORDCON hat mit dem Wetter dieses Jahr irre viel Glück gehabt. Denn schon am Sonntag Abend und erst recht am Montag war das hier in Hamburg Wettertechnisch ja schon deutlich weniger komfortabel. Bei dieser großartigen Steilvorlage aller möglichen Wettergötter war der Nordcon auf dem ersten Blick ausgesprochen gut besucht.

Beim genaueren Hinsehen differenziert sich für mich aber dieser erste Eindruck.


Die LARP Wiese war auch dieses Jahr ausgesprochen gut besucht, es gab dort wieder jede Menge Aussteller, Heerlager und kleine LARP-Gruppen… schaut euch gerne die entsprechenden Fotos weiter unten an!

Anders sieht es mit dem Besucherstrom im eigentlichen Schulgebäude aus.

Der Hof, unten gleich am Eingang, wimmelte natürlich von Leuten. Sowohl das Catering-Zelt als auch das riesenriesenriesengroße PEGASUS Zelt war allzeit gut besucht. Ebenso das riesige Table-Top Arreal unten in der großen Turnhalle. Im Haupthaus selbst war das EG mit der “Händlergasse” und auch das 1 OG (Musik-Aula, Brettspielecke, dort wo www.Spieldoch.de seinen Stand aufgeschlagen und sich später die Heidelberger-Spielesupporter (Ersatzcrew) angesiedelt hat) gut besucht. Auch einzelne Räume – insbesondere die von PEGASUS betriebenen Räume “Shadowrun – jeder Schuß ein Treffer” und der Cthulhu Raum – waren richtig gut besucht.


Unterm Strich herrscht aber bei mir der Eindruck vor, das bestimmte sehr gut laufende Räume ausgenommen im Haupthaus verglichen mit FRÜHEREN Nordcons eher weniger Leute rumliefen. Auch andere Nordcon Besucher, mit denen ich mich ausgiebig unterhalten habe, teilten diesen Eindruck.

Die Flure besonders des 2. und 3. OG waren großteilig leer, um nicht zu sagen öde. Was (auch) daran liegen mag, das hier noch im letzten Jahr Händlerstände aufgebaut waren, die dort dieses Jahr komplett fehlten.



(inzwischen habe ich erfahren, das dies leider (auch) eine Folge von Auflagen der Hamburger Baubehörde war. Dieses Jahr sind wohl etwa 60% der Standplätze im Vergleich zum Vorjahr weggefallen, sodass unter anderem der Flur im ersten OG leer bleiben musste – das ist dann wohl sowas wie “höhere Gewalt”)


Und in vielen Klassenräumen, die von der Tischaufteilung offensichtlich für drei, gelegentlich auch vier Spielergruppen vorbereitet wurden, saß dann doch nur EINE Rollenspielgruppe… Das ist mir sowohl am Freitag als auch am Samstag verstärkt aufgefallen.


Ich habe natürlich keine Besucherzahlen des Nordcons. Aber: Hatte der Nordcon in seinen besten Jahren gut 7000, evtl. auch 8000(?) Besucher zu verzeichnen, soll das in den letzten Jahren auf eher 3000 Besucher zurück gegangen sein. Was wirklich ausdrücklich bedauerlich ist! Am Wochenende vor dem Nordcon war ich (siehe meinen entsprechenden “Erlebnisbericht”) auf den 3. Hamburger Spieletagen in Hamburg Poppenbüttel. Von dort habe ich seitens der HST-Orga die Auskunft, das auf den HST wohl um die ca. 1500 (BRETTSPIEL)Besucher über das Wochenende anwesend waren. Vergleiche ich das mit dem (gefühlten) Besucherstrom des Nordcons (die LARP-Wiese ausdrücklich ausgenommen) schienen mir auf dem Nordcon nicht so viel mehr Besucher zu sein wie das (gefühlt wahrgenommen) auf den HST waren.


Davon abgesehen (und evtl. täusche ich mich hier ja auch gewaltig, die verkauften Eintrittskarten mögen mich da ggf. eines riesigen Irrtums belegen) war es auch dieses Jahr auf dem Nordcon wieder TOLL TOLL TOLL und vor allem bunt und granatenstark



Der NORDCON 2010 stand ganz im Zeichen von PEGASUS und dem MUNCHKIN. Pegasus als Spieleverlag ist dieses Jahr auf dem Nordcon mit vermutlich der größten Man-Power seiner Geschichte (bezogen auf vergangene Hamburger Pegasus-Aktivitäten) aufgetreten.

Zum einen gab es auf dem Hof dieses gigantische PEGASUS Zelt. Hier wurden die Spieler von einer ganzen Kohorte Pegasus-Supporter in die Geheimnisse von MUNCHKIN, Im Wandel der Zeiten, Chez Geek/Chez Goth, Revolution, FRAG, “KLEINE HELDEN” und vielen vielen anderen Pegasus Spielen eingeführt.

Im Hauptschulhaus dann gab es wie erwähnt den SHADOWRUN,- und den Cthulh Themen-Raum, der von weiteren Pegasus-Supportern untersützt wurde, wenn ich das dort richtig gesehen habe? Außerdem waren das die Räume, die sehr professionell mit riesigen (und richtig guten) Werbebannern und Fahnen beworben wurden.

Und dann gab es da noch diverse große (mit bis zu ca. 30 Mitspielern!) “WERWOLF” Runden, die auch von Pegasus-Supportern (um genau zu sein, von Pegasus-SupporterInnen!) erklärt und geleitet wurden. Was bei diesen riesigen Gruppen nicht immer ganz leicht zu sein schien! Die Damen haben sich hier wirklich Respeckt für die erbrachte Erklär-Leistung erworben! Zumal die eine Dame zum ersten mal überhaupt als Werwolf-Erklärerin auftrat. Und das dann auch gleich mit einer (nicht ganz einfachen) Runde von ca. 25 Leuten (!) anging!



Außerdem gab es zahlreiche Runden u.a. folgender (Brett)Spiele über das ganze Haus verteilt:

Dungeonlords, Heroquest, MUNCHKIN, Twilight Imperium, MUNCHKIN, Speicherstadt, DECENT, MUNCHKIN, Arkham Horror, Dominion, Axis & Allies, MUNCHKIN, … um nur einige Spiele zu nennen :) Verglichen mit dem überbordenen, immensen Angebot an Rollenspielrunden war das aber natürlich nur der sprichwörtliche Tropfen auf dem heissen Stein.



Ich habe wieder jede Menge netter und freundlicher Leute getroffen, auch so einige von dieser Groops-Seite bzw. aus unserer Groops-Gruppe “Spiele Informations Portal Hamburg” (Hallo z.B. Nils, Michael, DER Dirk, Framegames, Solderer, Andreas, Thomas, Sinister, Anwar…). Dazu noch wieder jede Menge LARPIES, Besucher des Tanzenden Einhorns und auch ein paar liebgewonnene Leute aus der “Hollywood idealisiert gelebten MittelalterScene” (die SCA halt) lacht.


Ich habe also wieder ohne Ende geschwatzt und geklönt, Hände geschüttelt, Bekanntschaften erneuert, neue Bekanntschaften geschlossen, mich mit diversen Besuchern ausgetauscht – So wie es mir auf solchen MEGA SpielEvents halt gefällt :) Insofern kann ich sehr sehr sehr zufrieden mit dem NordCon Event als solches sein.



Was ansonsten noch so richtug *GUT und RUND gelaufen ist – und was NICHT:*


- Die Verpflegung vor Ort:

Letztes Jahr habe ich mir ja noch auf gut Deutsch das Maul über die Verpflegung zerrissen hust


2009 schrieb ich hier an dieser Stelle: “Zum einen ist die Verpflegung gefühlt merklich teurer als noch 2008 gewesen. Schokoriegel für 1,- anstatt für 0,50 Euro. Und die überbackenen Brote… haben 2008 glaube ich auch noch keine 3,50 Silberlinge gekostet. Und von dem leckeren 2008 (sehr Fleischreichen) Chilli Con Carne war dieses Jahr viel viel zu wenig da. Dafür gab es Samstag z.B. irgendwelche merkwürdigen GemüseSuppen. Tzzzzzzz…. "


Zu den Preisen:

Irgendjemand von der Nordcon-Orga hat wohl mein Statment aus dem letzten Jahr gelesen und sich gedacht “Pfffffffff…. wir können auch teurer”. Die genannten Brote (Pizzabrot genannt) kosteten dieses Jahr also 4,00 Euro und nicht mehr 3,50. (bzw. 3,00 wie im Jahr 2008!). Und auch die Chilli con Carne und anderen Eintöpfe schlugen mit 4,00 und nicht mehr 3,50 Euro zu Buche.

OK Jungs, der Scherz ist angekommen! Nächstes Jahr könnt ihr dann aber bitte zu den alten Preisen zurück gehen, ja?


Ansonsten war die Verpflegung dieses Jahr richtig GUT!

War es in den letzten Jahren noch so, das z.B. erst mal die Manschafts-Gulasch-Kanone an z.B. Chilli con Carne leer gemacht werden mußte, bevor es etwas neues in der Küche gab – wurden dieses Jahr zum Teil gleich drei oder vier Heißgerichte angeboten. Chilli Con Carne Lecker lecker und dieses Jahr auch wieder mit ausreichend Fleisch!, ein dem Hörensagen nach sehr leckeres Curry-Huhn, ein interessant riechender Champingnon Topf und hey, das war auch neu, OFENKARTOFFELN, gefüllt mit verschiedenen Gemüse und Fleichsaucen(?). Z.B. sowohl Karotten als auch ich glaube Curry-Huhn!. Außerdem gab es (Neuerungen über Neuerungen!) z.B. richtig leckere (Hörensagen) und große KusKus Salate mit Tzaziki (oder war das ein Kräuterdressing?)


Kuchen, Grillfleisch und div. Brat,- und Grillwurstangebote rundeten dann den Küchenzettel ab!

Für dieses große Angebot gibt es in der Kür 12 Points!

Leider gibt es für die Pflicht (die Verkaufspreise) vier Punkte Abzug, hierfür also nur “8 Points to NORDCON”! Sorry, aber (gefühlt) gemessen an den Portionsgrößen finde ich die Preise einen Zacken zu hoch angesetzt.



- das große Zamonische Lügenduell darf natürlich auch nicht unerwähnt bleiben. Erneut konnten die Lügen von Zwergpiraten, Laubwölfen, Buchwürmern, Schweinsbarbaren und Menschenkindern(!) ihr Publikum begeistern. Mal mehr. Mal weniger :)


- ebenso wie verschiedenen “Vampire the Masquerade” und “Chutulu Live” Runden die anscheinend ein großes, geneigtes Publikum fanden und z.B. Samstag Nacht restlos ausgebucht waren.


- und ganz allgemein, als der KostümSammler der ich bin… finde ich natürlich die LARP- und Mittelalter-Gewandungen oftmals einfach nur begeisterungswürdig :) Schaut euch dazu gerne mal die von mir hier eingestellten Fotos an :)

Wobei ich hierzu feststellen muß: Es waren auf der LARP-Wiese und auch sonst auf dem Nordcon viele viele gewandete Besucher da. Und es gab da auch einige richtig gute, herrausragende Kostüme. Gar keine Frage.

ABER: Unterm Strich rumpelt das hier in meinem Bauch. Gefühlt meine ich deutlich weniger HOCHKLASSIGE “Hingucker-Kostüme”, sog. “Eye-Catcher” wahrgenommen zu haben. Vergleicht meine Foto-Ausbeute gerne mal mit der Fotoausbeute zum Erlebnisbericht Nordcon 2009. Ich finde, 2009 waren um einiges mehr an unglaublich tollen Kostümen vor Ort als 2010.


- wie gesagt war das Bespaßungsangebot auf dem Nordcon 2010 granatenstark und richtig BUNT, vielfältig. Es gab Konzerte, es gab Tanzworkshops für Mittelalter,- Barock,- und Renaissance-Tänze. Die “gelebtes Mittelalter” (Reenactment) Scene war durch z.B. der SCA (www.SCA.ORG) bzw. ihrer Hamburger Dependance (http://two-seas.de/drupal/) vertreten, es wurden Workshops zum LARP-Hobby (z.B. vom Larp-Verein Phönix e.V. / http://www.phoenixlarp.de/ ) veranstaltet. Samstag Nacht hat es auf der LARP-Wiese eine Feuershow (verpasst, mist mist mist) gegeben, Sonntag soll es einen großartigen Gewandungswettbewerb gegeben haben. Leider leider habe ich wieder viele Sachen nicht mitmachen können. Aber all das und noch viel viel mehr konnte man für 10,- Euro (Dauerkarte Freitag bis Sonntag) mitnehmen.



Fazit:


MIR als NormalSterblicher Conbesucher hat es wieder sehr sehr gefallen und ich werde auch 2011 wieder vor Ort sein – in der Hoffnung, das auch dann wieder ein NORDCON stattfindet?!

Neben meiner Kritik zu den Verpflegungspreisen habe ich eigentlich nur eine weitere Kritik an die Nordcon Orga anzubringen. Liebe Nordcon Orga. Schaut euch doch mal an, welchen Erfolg die z.B. Hamburger Spieletage, die jetzt erst das dritte mal stattgefunden haben, hatten. Aus dem Stand ca. 1500 Besucher. Schaut euch mal an, was es an neuen Veranstaltungsevents im Bereich Brettspiele in den letzten drei Jahren in HH gegeben hat. “Hamburg verspielt”, der Logencon, das große Falkenberger Spielefest… Schaut euch mal an, welchen großen Erfolg das PEGASUS-SPIELE-ZELT auf dem Nordcon hatte, mit hauptsächlich einem Munchkin,- und Brettspielangebot! Als Brettspielfreund würde ich es wirklich sehr begrüßen, wenn ihr für die folgeveranstaltungen des Nordcons das Brettspielangebot, zumindestens aber thematisch das Angebot an phantastischen, Fantasy,- SF,- und ggf. Horror-Brettspielen deutlich ausweiten würdet und für die nächsten Jahre die Brettspieler auf dem nordcon nicht mehr derartig Stiefmütterlich und sprichwörtlich “in die Ecke” stellen würdet. Evtl. und möglicherweise währe das ja auch ein Schritt, um den Nordcon zu alten Besucherrekorden zurückzuführen?


Herzliche und verspielte Grüße!

Holger :)



206 Pictures

2 Comments

  • User35
    Baerbael, Friday, 06/11/2010 11:49AM

    ich möchte mal den korrekturstift ansetzen!^^

    die NORDCON GbR bestand die letzten jahre aus den vereinen (nicht clubs): die loge e.v., sdnv e.v., rsct94 e.v. und den störtebekers erben e.v.! der rsct94 wurde hier im bericht unterschlagen!

    die störtebekers erben sind 2009 aus der gbr ausgetreten und tragen z.z. den zusatz i.l. bis zu ihrer völligen auflösung.

    und auch wenn es mich schmeichelt, aber eine “erhebliche, traditionelle organisationsstrucktur” ist damit sicherlich nicht weggebrochen. sicher sind die erben mit der loge zusammen gründer und initiator des NORDCON gewesen, aber der wegfall oder das hinzukommen von vereinen in die GbR ist nichts neues in der traditon des nordcon.

    greetz

  • User35
    Holgerhh, Saturday, 06/12/2010 06:52AM

    Hallo und einen guten morgen, Haasi!


    Betreffend deiner zwei Bildkommentare (Um welches Spiel in der unteren linken Ecke am Verkaufsstand von Spieldoch handelt es sich?): Die gestellte Aufgabe war NICHT leicht!

    Das Spiel wurde am Stand von Spieldoch verkauft. Leider befindet sich das Spiel in Folie, der Name ist praktisch nicht zu erkennen.

    Auch eine 300 %ige Vergrößerung des Originalbildes wollte hier nicht weiterhelfen.

    Die ersten Buchstaben schienen aber ein MY zu sein.

    Naheliegende Titel (Mysterie Express…) erwiesen sich als leider als falsch

    Auch die Covergalerie von Spieldoch (Neuheiten 2009, Spiele mit M am Anfang) brachten kein Ergebnis.

    Aber fleißige Dedektivarbeit, u.a. auf www.boardgamegeek.com ergab dann doch den folgenden Treffer:


    Bei dem von Dir angefragten Spiel handelt es sich um das Spiel

    Mystic Path – Nebel um Burg Tiefenkaastel

    http://www.boardgamegeek.com/boardgame/60513/mystic-path-nebel-um-burg-tiefenkaastel


    Ich hoffe, das hilft Dir weiter?

    Herzliche und verspielte Gruesse!

    Holger.

Please login, before you write a comment.

Open group, Content visible to everyone Join group now... Or just login, if you are already member of this group.

Active Members » All members

  • User90 atlantis-hh
  • User90 saraluna
  • User90 trycefrau
  • User90 holgerhh
  • User90 christine2605
  • User90 michael0106

Feed_ics

Feed_badge

Feed_json

60551

Bookmark it:

  • Misterwong
  • Delicious
  • Yigg
  • Linkarena
  • Twitter
  • Yahoo
  • Oneview
  • Windowslive
  • Google
  • Myaol
  • Facebook
  • Myspace
  • Technorati