• Login |
  • Registrieren |
  • Hilfe |
Tellafriend

Erlebnisbericht: Kampftag am Berg

Geschrieben von User15 Karinaluisa 01.01.2018 13:05h | 109 x gelesen

Bericht von: Treffen "Alternativtour zur Schneeschuh Nachtwanderung 2017"
Ort: Wäldle, 87538 Balderschwang, Deutschland
Termin: Freitag 29.12.2017 08:00h

5 Teilnehmer
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35
  • User35

Am 29.12.´17 starteten wir zu dritt zur Jahresabschluß-Tour morgens um 8.00 Uhr auf der A 7 Richtung Süden nach Balderschwang, weil wir wußten, dass es dort über Nacht nochmal reichlich Neuschnee gegeben hatte, während bei uns wieder mal keiner lag. 3 Teilnehmer aus Ulm wollten sich mit uns direkt in Balderschwang treffen, was bei zweien leider nicht geklappt hat. Während wir immer wieder mit zähfließendem Verkehr zu kämpfen hatten und um 10.45 Uhr endlich ankamen, geriet Kai mit seinem Bekannten in mehrere Staus, gab schließlich auf, nachdem bei ihm eine Ankunftszeit nicht vorhersehbar war und verließ die Autobahn um kurzfristig woanders zu laufen. Im sonnigen, tiefverschneiten Balderschwang angekommen, dann die nächste Geduldsprobe: Kein Parkplatz weit und breit, da alles voller Skitouristen, sämtliche Stellflächen zugeparkt waren und mannshohe Schneewälle alles versperrten, so dass flexibles Parken einfach nicht mehr möglich war… Unglaublich mit welchen Schneemengen der Ort in diesem Winter zu kämpfen hat! Irgendwann gegen 11.45 Uhr schafften wir es dann doch loszukommen, Werner aus Augsburg war noch mit Tourenskiern hinzugekommen und so ging es, übrigens wieder mal bei Kaiserwetter, trotzdem gut gelaunt, den Berg hinauf. Nach 10 Minuten schon hatten wir den Trubel hinter uns gelassen und waren dann die meiste Zeit allein unterwegs. Nur wenige Tourengeher kreuzten unseren Weg. Nachdem wir den plattgewalzten Ziehweg verlassen hatten, wurde uns so langsam klar, dass wir unsere Schneeschuh-Tour vom letzten Mal noch einmal toppen würden. Der Schnee war so tief, dass wir nur auf dem schmalen Pfad der Tourengeher uns vorwärts bewegen konnten. Spontanes Querfeldein laufen war nicht mehr möglich. Immer wieder sackten wir trotz der Spur etwas weiter ein, so daß das Laufen bzw. Füße heraus heben so ganz nebenbei zu einer kräftezehrenden Beschäftigung wurde. Nun ja, bestimmt keine schlechte Sache im Kampf gegen den Weihnachtsspeck dachte ich mir. Und im letzten Drittel am Hang war die Spur oft so schmal, dass die Schneeschuhe nur einer vor dem anderen vorsichtig aufgesetzt werden konnten, was bei mir zu einer Art Storchengang geführt hat. An normales Laufen war oft nicht zu denken. Unvorsichtigkeiten und unsichtbare Unebenheiten unter dem Schnee führten dann schnell mal dazu, dass die Füße nach unten weg flutschten und ein umständliches Einsammeln der Extremitäten (zur Freude der Zuschauer) im hüfthohen Schnee erforderten. Stöcke halfen auch kaum etwas, denn sie versackten ständig im Nirgendwo. Das Ganze also eine echte Herausforderung. Und das Beste überdies: Hinweisschilder waren nur noch in Kniehöhe zu finden… Nichtsdestotrotz: das Panorama und die wahnsinnig schöne, vom glitzernden Schnee weich geformte Landschaft unter dem langen Schattenwurf der tiefstehenden Sonne entschädigten einfach für alles. Nachdem wir so spät starten konnten, glaubten wir anfangs gar nicht an den Gipfel und nahmen uns den Weg als Ziel. Insgesamt waren wir dann doch für die Verhältnisse relativ „flott“ (grins) unterwegs und kämpften uns also hartnäckig auf den Gipfel hoch. Endlich oben angkommen, hatte es jedoch relativ schnell zugezogen, da ein Wetterumschwung bevorstand und es pfiff ein widerlicher scharfer Wind bei eisigen Temperaturen um unsere Nasen, so dass die Pause trotz der schönen Aussicht sehr kurz ausfiel. Nun war Werner im absoluten Vorteil: Während er mit eleganten Schwüngen im Tiefschnee den Berg hinunterglitt, hatten wir also das Nachsehen und traten vorsichtig den Rückweg an. An verschiedenen Stellen hat er jedoch immer wieder geduldig auf uns gewartet, was ich sehr rücksichtsvoll und nett von ihm fand. Auf halber Höhe fanden wir dann sogar noch ein winziges (das einzige!) Plätzchen unter einem Baum zum Hinsetzen, da der Wind dort den Schnee weggeweht hatte und konnten endlich unseren Tee und das schöne Bergpanorama in Ruhe genießen. Mit Einbruch der Dunkelheit erreichten wir anschließend das weihnachtlich erleuchtete Balderschwang, waren gottfroh, dass niemand unser Auto abgeschleppt hatte und beschlossen den anstrengenden, aber wunderschönen Tag nach 700 Hm, aber gefühlten 1200 Hm!, mit einem kleinen Einkehrschwung!

36 Bilder

4 Kommentare

  • User35
    Karinaluisa, Montag 01.01.2018 15:05h

    Die Bilder sind von Robert und mir…

  • User35
    Alpha22222, Montag 01.01.2018 15:09h

    Hallo Karin, danke klasse Bericht !! Danke an Werner , der als Tourenskigeher, uns den Weg durch den Tiefschnee etwas leichter machte. Nur mit Schneeschuhen wäre es nicht möglich gewesen den Gipfel zu erreichen, da der Schneeschuh bis zu 90 cm im Pulverschnee versank.

    War ein Atem(be)raubender, sehr anstrengender Tag…..aber gerne wieder.

    LG Robert

  • User35
    Dbx682, Dienstag 02.01.2018 11:22h

    ich war zum glück schon morgens um 7.30 im Lechtal. 5.15 schon in Rißtissen losgefahren. da wars auf der A7 noch ruhig.

    zurückgefahren kurz vor 20 uhr, die Stauwelle auch vorbei, nur noch etwas schneefall ab Kempten.

  • User35
    Kaisteinbock, Dienstag 02.01.2018 17:48h

    Ja, es war ein besonderer Tag! Mit einigen krassen Erkenntnissen! Der Schnee in balderschwang muß wohl mega gewesen sein! Bis bald, spätestens ende Februar,sollte ich wieder genesen sein..

    • User15
      Alpha22222, Dienstag 02.01.2018 18:23h

      Hallo Kai, der Schnee war mega, mega, das war einfach TOP. wünsche dir eine schnelle Genesung.

      Gruß Robert

Bitte melde Dich an, bevor Du Kommentare schreibst.

Offene Gruppe, Inhalte für alle sichtbar Gruppe jetzt beitreten... Oder melde Dich an, falls Du bereits Mitglied bist.

Aktive Mitglieder » Alle

  • User90 horstw
  • User90 geochasersig
  • User90 alpha22222
  • User90 nordlicht66
  • User90 olli71
  • User90 homi

Feed_ics

Feed_badge

Feed_json

69681

Bookmark setzen:

  • Misterwong
  • Delicious
  • Yigg
  • Linkarena
  • Twitter
  • Yahoo
  • Oneview
  • Windowslive
  • Google
  • Myaol
  • Facebook
  • Myspace
  • Technorati